Christus ist auferstanden! Er ist wahrhaftig auferstanden!

Herzlich willkommen auf unserer neuen Internetseite. Leider war es uns nicht möglich die Kundendaten des alten Shops zu übernehmen, daher bitten wir alle Leser, die auf unserer alten Seite bereits ein Kundenkonto hatten, sich auf dieser Seite komplett neu anzumelden. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Unsere Neuerscheinungen:

Mattâ al-Maskîn:

Die Neuschöpfung des Menschen

Der „Neue Mensch“ im paulinischen Sinne, („…der nach Gott geschaffen ist in der Gerechtigkeit und Heiligkeit der Wahrheit“; Eph 4,24) ist in allen Schriften von P. Mattâ al-Maskîn steter Bezugspunkt seiner Überlegungen und Meditationen. Hier nun liegt mit der „Neuschöpfung des Menschen“ als einem seiner ...weiterlesen!

Noёtische Arbeit︱Über das Jesusgebet

Die „Noetische Arbeit“, auch „Walaam-Sammlung“ genannt, erscheint nun erstmals in deutscher Sprache. Das Buch stellt die umfangreichste und reichhaltigste Sammlung von all dem dar, was jemals über die Praxis des noёtischen Gebets geschrieben wurde. Diese ist, mit dem Wissen um die Geistkraft des Nous, das Herzstück der orthodox-christlichen Spiritualität.  ...weiterlesen!

John Marler u. Andrew Wermuth:

Die Jugend der Apokalypse und die letzte wahre Rebellion

Von Mutterleib an weint das Neugeborene; und diese Tränen fallen fortwährend bis in die heutige Jugendgeneration. Jede Träne eines jeden Kindes erweist sich als schmerzhafte Geste eines universalen Bekenntnisses vom Abfall der Menschheit von der Vollkommenheit ...weiterlesen!

Vorschau auf unsere nächsten Veröffentlichungen:

Prof. Alexander W. Schipkow:

Nach dem Menschen. – Ideologie und Propaganda des Transhumanismus in der Postmoderne

Mit einem Vorwort von Erzpriester André Sikojevund drei Essays von Igumen Vitalij (Utkin), Prof. Alexander Dugin und Wladimir978-3-96321-013-6︱150 Seiten︱Hardcover︱FadenbindungDas Buch erscheint im Juli!Jürgen Habermas kritisierte bereits 2001, in seinem Essay zur liberalen Eugenik, den Transhumanismus. Damals sprach der Soziologe von einer „Handvoll ausgeflippter Intellektueller“, ohne eine „breitenwirksame Ansteckungskraft“. Die damalige Einschätzung Habermas trifft heute nicht mehr zu: Der Transhumanismus gelangte, im Zuge des „Great Reset“ und einer neuen „pandemischen Realität“, in das Zentrum des öffentlichen Diskurses. Dieses Buch soll zur Aufklärung über das Wesen und die Ziele der Ideologie des Transhumanismus dienen. Den zentralen Teil des Buches bildet die Arbeit: „Nach dem Menschen. Ideologie und Förderung des Transhumanismus in der modernen Welt“, von Prof. Dr. phil. Wassilij Alexandrowitsch Schipkow, Direktor des Forschungszentrums „Russische Expertenschule am Staatlichen Moskauer Institut für Internationale Beziehungen“. Der im 20. Jahrhundert, als weitere Stufe und Form der Ideologie des Humanismus entwickelte Transhumanismus, entstand just in dem Moment, als die Anthropologie des Humanismus jene ethischen Beschränkungen aufgab, die der Humanismus vom Christentum übernommen hatte. Der menschliche Körper wird hierbei als ein bis zur Perfektion zu modifizierendes selbstgeneriertes Objekt technologischer, medizinischer und genetischer Unsterblichkeit betrachtet. Der Mensch soll – ganz im Sinne Friedrich Nietzsches – überwunden und zum Übermenschen werden. Somit ist die Ideologie des Transhumanismus zutiefst antichristlich.

Heiliger Lukas, Erzbischof von Simferopol und der Krim:

Körper, Geist und Seele

Das Werk des Heiligen Erzbischofs und Arztes Lukas (Vojno-Jasenetsky) Körper, Geist, und Seele enthält eine Übersetzung seiner schönen, auf der Heiligen Schrift, seiner religiösen Erfahrung sowie den Werken von Wissenschaftlern, Theologen und Philosophen gründenden Abhandlung über Gott, Mensch und das Universum vor. Der Leser wird darin auch Fingerzeige auf die Geheimnisse des Lebens im Universum, auf entfernte Sterne und Planeten finden, die Gott dem heiligen Lukas offenbart hat.

Das Hauptanliegen des Autors war es, sich der materialistischen Weltanschauung entgegenzustellen, die während der Herrschaft der Sowjetmacht aggressiv durchgesetzt wurde. Dieses Werk zeigt auf überzeugende Art, dass die trinitarische Struktur der höchsten Schöpfung Gottes — der Menschen — als ein Wesen aus Körper, Geist und Seele, ein göttliches Spiegelbild seines Schöpfers ist ...weiterlesen!

Athanasios Katigas:

Tränen der Bekehrung. Erfahrungen eines Taxifahrers

Der Taxifahrer Athanasios Katigas aus einem Vorort von Thessaloniki führt ein auf inbrünstigen Glauben bauendes christliches Leben. Seine Liebe zu Christus und sein Eifer ermöglichen ihm zahlreiche geistliche Gespräche mit den Menschen, die seinen Dienst als Taxifahrer in Anspruch nahmen. Viele von ihnen sind innerlich zerschlagen und können in seinen christlichen Grundsätzen, die er ihnen in den Gesprächen anbietet “frischen Atem holen“. In „Tränen der Bekehrung“ lesen wir von den lebensverändernden Begegnungeneines Taxifahrers während seiner 25jährigen Dienstzeit. In Griechenland wurde das Buch in mehreren Auflagen gedruckt und von vielen Bischöfen gelobt. Ein Klassiker! ...weiterlesen!



Interessante Buchtitel anderer Verlage

Weitere Buchtitel aus unserem Hause