Susanne Hausammann: Alte Kirche. Band 1. Christlicher Glaube in den ersten drei Jahrhunderten

27,50 €

Preis inklusive MwSt! zzgl. Versand
Lieferzeit: 2-5 Tag(e)

Beschreibung

Apostolische Väter - Frühchristliche Häresien - Apologeten


428 SeitenPaperback


Im ersten Band der zweiten Auflage der Alten Kirche wird zunächst versucht, den frühchristlichen Schriftstellern der ersten drei Jahrhunderte gleichsam den Puls zu fühlen, um zu verstehen, wie sie den christlichen Glauben zu leben sich berufen wussten und wie sie den Angriffen von Staat und Gesellschaft auf ihren Glauben begegneten. Dazu gehört auch die Frage, inwiefern ihnen die griechische Philosophie dabei hilfreich war, die ja im Osten weithin eine andere Rolle spielte als die Stoa im römischen Westen. Es ist daher der Autorin wichtig, mit besonderer Ausführlichkeit und Sorgfalt auf die erste Zeit kirchlicher Selbstfindung einzugehen und in engem Anschluss an die zur Verfügung stehenden Quellen in erzählerischer Weise die Fragen und Probleme aufzuzeigen, die auch für uns heute noch aktuell sind. Das alles wurde zwar bereits in der ersten Auflage zu sagen versucht, aber durch die Art der Darstellung waren die Akzente anders gesetzt. Nicht neue Erkenntnisse, sondern eine andere Sichtweise und Dringlichkeit der frühchristlichen Probleme rechtfertigen daher diese Neuauflage.
Im vorliegendem ersten Band wurden nur maßvolle Kürzungen des Stoffes der ersten Auflage und eine stärkere Herausarbeitung der Ergebnisse der einzelnen Untersuchungen vorgenommen.


Susanne Hausammann, Dr. theol., geb. 1931 in Zürich, ist emeritierte Professorin für Kirchengeschichte der Kirchlichen Hochschule Wuppertal.