Mattias Rouw︱Unbequem und extrem erfolgreich – Wüstenväter

20,00 €

Preis inklusive MwSt! zzgl. Versand
Lieferzeit: 2-5 Tag(e)

Beschreibung

ISBN 978-3-7365-0359-5︱128 Seiten︱broschiert︱29,7 x 21 cm


Wüstenväter und Wüstenmütter lebten ab dem dritten Jahrhundert als Eremiten oder in kleinen Gruppen in der ägyptischen und syrischen Wüste. Sie waren zu ihrer Zeit so etwas wie Revolutionäre, die Gesellschaftsordnungen infrage, übten Kritik an der Bigotterie der Glaubenspraxis und prägten einen völlig neuen Lebensstil. Vor einigen Jahren hat man in der christlichen Tradition diese geradlinigen, aber immer sehr menschlichen, weisen und unbeugsamen Ahnen in unserer christlichen Geschichte wiederentdeckt – und damit auch, wie unglaublich aktuell und immer noch revolutionär ihre Botschaft auch für Menschen heute ist.

Dieses Buch stellt einige dieser Wüstenväter und -Mütter auf ganz besondere Weise vor: In einer Art Graphic Novel – bunt illustriert und sehr modern umgesetzt –, erfährt man mehr über den Kern ihrer jeweiligen Botschaft, einige ihrer wichtigsten Aussprüche oder die schönsten Geschichten über sie.

Das Besondere an diesem Buch ist, dass es graphisch sehr schön aufbereitet ist und die Texte gleichzeitig tief-gehend und leicht verständlich geschrieben sind. Deshalb kam mir die Idee, dass diese sehr gut für Jugendgruppen / Gruppen junger Er-wachsener / Hauskreise geeignet sind. Die Ka-pitel des Buches sind je einem Wüstenvater oder einem Kirchen-vater, der über die Wüstenväter schrieb, gewidmet. Jedes Kapitel hat dabei einen thematischen Schwerpunkt, z.B.: Seite 28


  • Gregor der Große: „Für die Armen einzutreten, ist nicht Nächstenliebe, sondern Gerechtigkeit“.
  • Nisteros: „Das Gegenteil von Reden ist nicht Schweigen, son-dern Hören“.
  • Diadochos: „Liebe heißt, sich um Menschen sorgen, die dich verletzen“.