Hl. Nikodemos vom Berg Athos: Heilige Neumärtyrer unterm Türkenjoch

13,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Lieferzeit: 2-5 Tag(e)

Beschreibung

Aus dem „neuen Martyrologium“ des heiligen Nikodemos des heiligen Berg Athos.


978-3-96321-093-8︱134 Seiten︱Broschur


Im vorliegenden Buch wird das Martyrium von fünf Christen dargestellt: das des Priestermönches, des heiligen Apostels Kosmas von Ätolien, das einer Frau, der heiligen Chrysi und das von drei weiteren Männern, die sich zu Christus bekannten und das Martyrium während der Türkenherrschaft ertrugen.
Anlässe für das Martyrium der Heiligen gab es genügend. Viele Christen fielen Verleumdungen zum Opfer. In diesem Fall wurden sie angezeigt, dass sie den Wunsch geäußert hätten, dem Glauben des Christentums beizutreten; wieder andere Christen verleugneten manchmal aus Oberflächlichkeit und Angst oder aus dem Wunsch, gesellschaftlich anerkannt zu werden, Christus, indem sie Mohammed als Propheten anerkannten, um dann durch Beschneidung zu Mohammedanern wurden.


Was meinte unser Herr damit, als er von den heiligen Aposteln verlangte, Seine Zeugen zu werden? Er schickte sie aus, in der ganzen Welt für Seine gottesmenschliche Natur, Seine Auferstehung, für die Wahrheit über den dreieinigen Gott und die Hoffnung auf das ewige Leben, eine Hoffnung, die dem Menschen nur innerhalb der Orthodoxen Kirche gegeben wird, ihr Zeugnis und ihr Bekenntnis abzulegen. Die heiligen Apostel litten nicht für abstrakte Ideen, sondern für die Person und die Wahrheit Christi sowie vor allem für die Tatsache Seiner Auferstehung

(Aus dem Vorwort von Protopresbyter Ioannis Fotopoulos).


Übersetzung aus dem Griechischen von Christiane Langenfass-Chassourou.